Fliesenkeramik und Glasuren

Apr 21, 2013 No Comments by

Keramik ist nicht gleich Keramik. Denn bei diesem Werkstoff handelt es sich um ein vielseitiges Produkt, was den Menschen in seinem Alltag mehr als nur in Form von Geschirr begleitet. Hochleistungskeramik, auch technische Keramik genannt, wurde beispielsweise in ihren Eigenschaften auf eine technische Anwendung hin optimiert, sodass man sie in Hightech-Geräten, Space Shuttles aber auch Uhren wiederfindet. Sie wird von der dekorativ eingesetzten Keramik (Fliesen, Geschirr, Sanitärobjekte) unterschieden.

Keramikarten für Wand- und Bodenfliesen

Wer seine vier Wände, ob außen oder innen, eine neue Fliesenoptik verleihen will, hat die Qual der Wahl. Keramikfliesen gibt es schließlich in vielen verschiedenen Sorten und nicht jede davon eignet sich beispielsweise für den Einsatz auf der Außenterasse. Da wäre zum einen die Steingutfliese. Sie weist nach dem Brennen immer noch eine Wasseraufnahme von über 10% auf und ist daher nicht frostfest, deswegen findet man sie nur im Innenbereich. Weil sie sich gut bearbeiten und dekorieren lässt, ist sie sogar eine der am häufigsten gewählten Fliesenarten für dekorative Wandbeläge. Steinzeug und auch Feinsteinzeug werden bei einer höheren Temperatur gebrannt und u.a. durch die Zugabe von Flussmitteln und Feldspaten frostbeständig gemacht. Aus diesem Grund werden diese Fliesen gerne an stark beanspruchten Orten, wie öffentlichen Toiletten oder der Industrie, verwendet. Extrem großer Beliebtheit bei den Hausbauern erfreut sich das aus der Toskana stammende Cotto, oder auch Terrakotta. Seine natürliche Farbe verleiht dem Raum eine warme und mediterrane Note. Klinker und Spaltklinker gehören zu den grobkeramischen Produkten und werden in der Regel zur Verblendung vor einem Mauerwerk eingesetzt. Dank ihrer Beständigkeit gegen Wasser und Frost sind sie der ideale Belag für Boden und Wände im Außenbereich.

Der Sinn von Glasuren

Glasuren dienten schon in den Anfängen der Töpferei dazu, das poröse Material undurchlässig für Wasser und andere Flüssigkeiten zu machen. So konnten schon frühzeitig Artikel hergestellt werden, die zur Aufbewahrung von Lebensmitteln und Getränken geeignet waren. Heutzutage gehört auch die Verbesserung der ästhetischen Wirkung zum Aufgabenbereich einer Glasur. Dank der Erfindung von Farb- und Effektglasuren (matt, glänzend, profiliert), die jeweils aus einem eignen Gemisch von Mineralmehlen bestehen, können die Fliesen dem persönlichen Geschmack entsprechend designt und glasiert werden.

VN:F [1.9.20_1166]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Fliesenkeramik und Glasuren, 5.0 out of 5 based on 1 rating
Bauen und Renovieren

About the author

Sie finden uns auch auf Google+
No Responses to “Fliesenkeramik und Glasuren”

Leave a Reply