Floatglas und seine Variationen

Nov 04, 2019 No Comments by

Floatglas ist ein planparalelles, durchsichtiges sowohl klares als auch gefärbtes Flachglas. Floatglas gilt als sehr vielseitig und ist unverzichtbar im Hochbau, Innenausbau, der Automobilindustrie oder der Möbelherstellung. Es ist Ausgangsmaterial für Fensterglas, Glasfassaden, Sicherheitsverglasungen, Spiegel uvm.

Die Produktion von Floatglas ist ein kontinuierlicher Prozess mit vielen teils aufwendigen Schritten. In der Summe wird Floatglas aus Quarzsand, Kalk, Dolomit und Soda im so gennanten Floatglas- Verfahren oder Floatprozess hergestellt. Dabei wird die Glasschmelze bei ca. 1100 °C vom Hochofen in ein Zinnbad geleitet. Die flüssige Glasfläche schwimmt auf dem Zinn und dehnt sich gleichmäßig aus, dadurch ergeben sich sehr glatte Oberflächen. Das Floatglas wird anschließend kontinuierlich herausgezogen und kühlt in einem Kühlofen verspannungsfrei ab.

Die Glasdicke wird aufgrund der Ziehgeschwindigkeit im Abkühlungprozess beeinflusst. Daraus ergeben sich unterschiedlichen Varianten und Möglichkeiten, welches in der Weiterverarbeitung, z.B zu Funktions- und Verbundgläsern spezielle Eigenschaften bekommt. Auf einige dieser Varianten gehen wir nachfolgend ein.

Chemische Beständigkeit durch Borofloatglas

Basierend auf dem Floatglas-Verfahren wird Borofloatglas wie Fensterglas zu flachen Scheiben gegossen und für den Einsatz als Brandschutzglas oder dünnen Displays verwendet. Borofloat setzt sich aus der Bezeichnung für Borosilikatglas und Floatglas zusammen. Borosilikatglas ist ein sehr chemikalien- und temperaturbeständiges Glas. Der sogenannte Bor-Gehalt der Gläser erklärt die chemische Beständigkeit gegenüber Chemikalien und pharmazeutischen Produkten.

Floatglas – von Glasklar bis Matt

Anhand spezieller Beschichtungen lassen sich entspiegelte Gläser produzieren. Diese Gläser sind fast unsichtbar und eignen sich für alle Bereiche welche eine geringe Lichtreflexion voraussetzen, z.B bei Nachtanwendungen, Vitrinen in Museen, Tonstudios, Banken, oder Schaufenster.
Eine weitere Methode zum veredeln von Glasoberflächen ist Sandstrahlen. Durch diesen Vorgang erhält die Oberfläche des Floatglases eine feine gleichmäßige mattierte Struktur bei der das durchgelassene Licht gestreut wird und dahinterliegende Bereiche sichtbar verdeckt werden. Diese Variante eignet sich besonders für Arztpraxen, Wellnessbereiche, Möbel, Büroflächen und Wohnräume.

Sicherheitsgläser und ihre Möglichkeiten

Floatglas erfährt in der Veredelung zum Einscheibensicherheitsglas, abgekürzt ESG, eine spezielle Wärmebehandlung womit die Eigenschaft der erhöhten Stoß- und Schlagfähigkeit erreicht wird. Beim sogenannten thermischen Vorspannen wird das Glas auf 600°Celisus erhitzt und schlagartig mit kalter Luft abgekühlt. Durch diesen Prozess entsteht im Kern eine Zugspannung und auf der Oberfläche eine Druckspannung, wodurch auch die Widerstandsfähigkeit gegenüber hohen Temperaturunterschieden zunimmt.

Die weitere Bearbeitung ist aufgrund des Eigenspannungszustand nur bedingt möglich. Daher müssen Bearbeitungen vor dem Prozess des thermische Vorspannens vorgenommen werden. Einen nicht unerheblichen Vorteil liegt in der geringen Verletzungsgefahr bei Glasbruch. Das Bruchbild ist asymmetrisch und zerfällt bei Bruch in viele kleine Glaswürfel, welche ca. 1cm groß sind, die Kanten dieser Würfel sind unscharf und senken somit das Risiko von Schnittverletzungen. Einsatzbereiche von ESG sind sowohl im Innen- als auch Außenbereich, z.Bsp. als Verglasung für Duschkabinen, Stellwänden in Büros oder als Fassadenelement.

Wenn mindestens 2 Scheiben Floatglas mit einer Kunststofffolie verklebt werden spricht man von Verbundglas. Dabei werden die Gläser mit Gießharz oder einer thermoplastischen Folie aus Polyvinylbutyral verbunden. Die Folien sind transparent, können aber auch farblich variieren oder mit Mustern versehen werden. Es können auch mehr als 2 Scheiben Floatglas zu einer dickeren Variante verklebt werden. Diese widerstandsfähigen Verglasungen sind Wurf-, Bruch- und Durschschusshemmend. Verbundglas kommt häufig als Sicherheitsglas, Brand- oder Schallschutzglas zum Einsatz. Findet allerdings auch in Treppen und Geländern Verwendung und wird, je nach Zweck, intelligent mit Sensoren oder LEDs verklebt.

Floatglas ist in seiner Basis für viele Anwendung skalierbar und ein nachhaltiges Material mit individuelle Möglichkeiten.

VN:F [1.9.20_1166]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Allgemein

About the author

Sie finden uns auch auf Google+
No Responses to “Floatglas und seine Variationen”

Leave a Reply