Geschirr für Kinder – das gibt es zu beachten

Jul 09, 2019 No Comments by

Es gibt buntes und lustiges Geschirr für Kinder, das aus unterschiedlichen Kunststoffvariationen und Harzen produziert ist. Viele Produkte sind TÜV und CE geprüft und eignen sich für heiße Speisen oder für die Mikrowelle. Durch das Erhitzen jedoch können schädliche Stoffe an die Nahrung abgegeben werden. Was gibt es beim Kauf eines Kindergeschirrs zu beachten? Welche Materialien werden vom Verbraucherschutz und anderen Gesundheitsorganisationen kritisch beäugt? Welche Produkte können Eltern bedenkenlos anwenden? Welche Kinderprodukte sind stark strapazierfähig und sehen auch noch nach Jahren wie neu aus ähnlich wie bei einem guten Kinderhochstuhl von Stokke Tripp Trapp.  Der Beitrag soll Ihnen eine informative Hilfe sein, damit auch Ihre Kinder eine gesunde Lebensweise verfolgen können.

Finger weg von Melaminharzbeschichtetes Kindergeschirr

Dieses Kinderessgeschirr ist besonders beliebt, denn es ist strapazierfähig und beinahe unzerbrechlich. Die Kinder können sich lange an den vielfältigen und kindgerechten Designs erfreuen. Doch der Verbraucherschutz warnt davor, die Melaminharzbeschichteten Essgeschirre für Speisen zu verwenden, die über 70°C erhitzt werden.

Zudem ist eine Speise mit einem hohen Säuregehalt ebenso nicht für Melaminharzgeschirr geeignet. Die Beschichtung aus Melamin und Formaldehyd kann sich durch falschen Gebrauch zersetzen und Schadstoffe werden freigegeben. Das melaminharzbeschichtete Geschirr sollten Sie ausschließlich für kalte Gerichte und Getränke zur Verfügung stellen.

Spülmaschinengeeignete Produkte sollten Sie in niedriger Temperaturstufe spülen lassen. Wenn man um die möglichen Gefahren bescheid weiss und die Produkte sachgemäß anwendet steht einer regelmäßigen Verwendung nichts mehr im Wege.

Kindergeschirr aus Bambus

Bambus ist ein nachhaltiger Rohstoff, denn er wächst rasch und ist in vielen Ländern der Erde beheimatet. Das Bambusgeschirr hat den wesentlichen Vorteil, dass Bambus eine antibakterielle Wirkung hat. Das Geschirr lässt sich einfach reinigen und auch heiße Getränke und Speisen können problemlos daraus gegessen werden. Jedoch auch hier sollte man die Produktinformation genau lesen, denn zusätzlich beinhalten einige Geschirre, Maisfasern und Melaminharze. Daher sollte man die Teller und Becher nicht im Backofen, in der Mikrowelle oder im Dampfgarer anwenden.

Polypropylen Geschirr für Kinder

Dieses Material gilt als besonders bruchsicher, stabil und macht dem Melamingeschirr Konkurrenz. Der relativ neu entdeckte Stoff ist entgegengesetzt zu Polyethylen weniger chemisch belastet und wird für viele Lebensmittelverpackungen verwendet. Das Polypropylen ist bis 100°C hitzebeständig und eignet sich somit auch für die Mikrowelle. Die Produktoberfläche wird bei einer Temperatur von 0°C rissig und porös, daher sollte man das Geschirr nicht für Eisspeisen verwenden.

Essgeschirr für Kinder aus Emaille

Seit vielen Generationen begleitet uns das Emaille Geschirr und begeistert auch heute noch viele Kinder am gemeinsamen Mittagstisch. Emailliertes Kindergeschirr hat ebenso den Ruf einer besonderen Festigkeit und die Beschichtung verspricht eine hochqualitative Farbintensität. Hier kommt es weniger auf die Beschichtung an und die Frage, ob sie giftig sein könnte. Die Beschichtung an sich ist der Glasherstellung sehr ähnlich und hat ungiftige Eigenschaften.

Hierbei ist es bedeutend welche Metallart unterhalb der Emaillierung verwendet wurde. Hat die Beschichtung Kratzer oder Risse, besteht die Gefahr, dass schädliche oder giftige Schadstoffe freigesetzt werden. Besondere Vorsicht sollten Sie haben, wenn das Kindergeschirr aus emailliertem Aluminium besteht. Da viele Metalle giftige Eigenschaften besitzen, sollten Sie unbedingt auf unbeschadetes Kindergeschirr achten und beschädigtes Geschirr sofort entsorgen.

Emaille-Stücke können ebenso durch Beschädigungen einfach herausbrechen und die Kinder beim Essen verletzten. Emaille an und für sich ist jedoch ein gesundheitsunbedenklicher Stoff und kann bei der richtigen Untergrundbeschaffenheit eine wesentliche Bereicherung für den gedeckten Kindertisch darstellen.

Fazit zum Geschirr für Kinder

Kinder essen gerne und gut, wenn Sie in geselliger Runde mit ansprechendem netten Kindergeschirr speisen können. Die vielen lustigen kindgerechten Designs verleiten zum Kauf, z.B. das dekoratives Geschirr von GreenGate oder die sehr netten Kindergeschirrserien von WMF.Häufig weiss man nicht so recht, welche Produkteigenschaften mit dem verwendeten Material in Verbindung stehen. Man sollte sich daher dringend Informieren, welche Materialbestandteile im Essgeschirr des Kindes vorhanden sind und wie man das Kindergeschirr am besten anwendet. Beachtet man alle Hinweise und Prüfzertifikate steht einer intensiven Benutzung nichts mehr im Wege. Grundsätzlich sollte man bei der Auswahl eines Geschirr für Kinder auf das TÜV, CE Zeichen und dem Symbol für „Mikrowellen geeignet“ achten. Zudem lieben Kinder ein kindliches Design ihres Geschirrs.

dekoratives Geschirr von GreenGate

VN:F [1.9.20_1166]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Kindersicher umbauen

About the author

Sie finden uns auch auf Google+
No Responses to “Geschirr für Kinder – das gibt es zu beachten”

Leave a Reply