Haus streichen – Teil 2

Aug 21, 2012 No Comments by

Nachdem im Teil 1 der Serie Haus streichen ausführlich die vorbereitenden Massnahmen zum Streichen einer Hauswand vorgestellt worden sind wie das Aufstellen des Gerüstes, das Reinigen der Hauswand und das Auftragen des Algen und Schimmelentferners geht es nun im zweiten Teil um die Auswahl der Farbe, das Abdecken von Boden, Fenster & Wand und schließlich um die Vorbereitung und Verdünnung der Silikatfarbe mit dem entsprechenden farblosen Silikatgrund.

1. Haus streichen- Farbe auswählen

Die Auswahl der Wandfarbe stellt zwar nicht den größten Arbeitsaufwand dar, jedoch kann es zu hitzigen Diskussionen bzgl. der richtigen Wandfarbe kommen. In diesem Beispiel wurde die Hausfassade in einem gelben Farbton und der Haussockel in einem kräftigen Grünton gestrichen. Beide Farbtöne wurden vom örtlichen Malerbetrieb mit Hilfe einer Farbmischanlage zusammengemischt. Auch wenn es viele Farbhersteller gibt, so fiel die Wahl wie auch bei dem Fungizidmittel auf Brillux, der sicherlich einer der bekanntesten Wandfarbenhersteller in Deutschland ist. Auch wurde die Wandfarbe nicht bei den bekannten Baumärkten gekauft, sondern vielmehr beim örtlichen Maler. Dies hat den Vorteil, dass auch in einigen Jahren ohne weiteres der entsprechende Farbton, welcher mithilfe der Farbmischmaschine kundenindividuell angemischt worden ist, nachgekauft werden kann. Zudem ist der Preisunterschied zwischen Baumarkt und örtlichen Malermeister nicht sehr gravierend und fällt somit nicht in das Gewicht der ganzen Renovierungsaktion. Ein weiterer Vorteil ist, dass der Malermeister auch mit Rat und Tat zur Seite steht und auch mal auf der Baustelle bei Problemen vorbeischauen kann. Im Detail wurde die Brillux Silikat-Fassadenfarbe 1804 gekauft, eine Fassadenfarbe auf Silikatbasis für wetterbeständige Fassadenanstriche, die hoch deckend ist und zu einer geringen Verschmutzung neigt.

2. Fenster abkleben und Boden abdecken

Wer eine Wand ohne Abkleben von Fenster oder Abdecken des Bodens streichen will um Zeit zu sparen, der wird nach Abschluss der Streicharbeiten doppelt und dreifach Zeit investieren müssen um Farbflecken vom Fenster, Fensterbank oder Boden zu entfernen. Aus diesem Grund sollten Fenster und Möbel mit Abdeckfolie und der Fussboden mit Malervlies abgedeckt werden. Zur Befestigung der Abdeckfolie kann man Malerkrepp, am besten eignet sich Tesa Maler-Krepp verwenden.

3. Wandfarbe vorbereiten

Bevor die Fassadenfarbe auf die Hauswand aufgetragen werden kann, muss sie vorher ordentlich gerührt und verdünnt werden. Als Verdünnung wurde Brillux Silikat-Grund 1803 farblos 5 LTR, ein wasserverdünnbares Grundiermittel und Verdünnungsmittel auf Silikatbasis verwendet, das nicht nur zur Verdünnung von Silikatfarben verwendet werden kann sondern auch zum Grundieren und Festigen mineralischer Untergründe wie Putz, Beton und Kalksandstein. Zur Vermischung der Silikatfarbe wurde ein Rührstab / Wendelrührer für Farben und Mörtel verwendet, der in eine Bohrmaschine eingespannt wird. Eine Bohrmaschine kommt jedoch schnell an seine Leistungsgrenze und zeigt sehr schnell starke Verschleiss- und Abnutzungserscheinungen, so dass sich der Kauf eines professionellen Rührwerks z.B. Collomix Rührwerk CX 200 HF anbietet, die für den Einsatz von Mischaufgaben, z.B. für Wandfarben, Fliesenkleber, Fertigmörtel, Spachtel oder auch Putz entwickelt worden sind.

VN:F [1.9.20_1166]
Rating: 3.5/5 (13 votes cast)
Haus streichen - Teil 2, 3.5 out of 5 based on 13 ratings
Haus streichen

About the author

Sie finden uns auch auf Google+
No Responses to “Haus streichen – Teil 2”

Leave a Reply