Aus der Welt der Sanierung - Tipps& Tricks

Verklebten Parkettboden entfernen – So wird es gemacht!

verklebter Parkettboden von Boden entfernt
Dominik
Geschrieben von Dominik

Ein alter, verklebter Parkettboden lässt sich nur schwer entfernen, doch es gibt einige Tricks, die dabei helfen, den verkratzten und verfärbten Parkettboden zu lösen.

Im Gegensatz zum Entfernen von schwimmendem Parkett, muss bei der verklebten Fußbodenverlegung ein enormer Kraftaufwand erfolgen. Wer sich an das Parkett entfernen heranwagt, benötigt vor Allem viel Kraft. Dies sollte man unbedingt wissen, wenn man verklebten Parkett entfernen möchte. Parkett ist jedoch nicht gleich Parkett. Wenn Sie ein Massivholzparkett entfernen wollen, gestaltet sich dies meist schwieriger wie die Entfernung eines Stäbchenparketts oder Feinstabparketts.

Früher verwendete man Klebstoffe zur Parkettverlegung, die nach heutigem Kenntnisstand, giftige Inhaltsstoffe abgeben, wenn man den Parkettboden entfernt.

Hat man den Parkett mit einem schwarzen Klebstoff (PAK Kleber) verklebt ? Dann ist die Gefahr größer, dass sich giftige Zusätze in den Klebstoffen befinden.

Bei diesem Zeichen sollte man folgende Arbeitsregeln beachten:

  • Ein umfassender Mund-, Nasen-, und Augenschutz ist unbedingt notwendig, da sich nicht nur giftige Stäube ablegen, auch Holzspäne befinden sich in der Luft und können in Augen und Schleimhäute verletzen. 
  • Das Tragen von Arbeitsschuhen und Arbeitshandschuhen ist ratsam, es wird das Tragen eines Overalls empfohlen. 
  • Angrenzende Räume sollte man nicht durch Klebereste kontaminieren. 
  • Zum Entfernen mit professionellem Gerät arbeiten.
  • Die entfernten Parkettreste werden in einem entsprechenden Container zum Abtransport zwischengelagert.

In einzelnen Schritten das Parkett entfernen – So wird es gemacht!

Um den verklebten Parkettboden abzulösen, müssen folgende Arbeitsschritte erfolgen. Es ist vorher sicherzustellen, dass alle notwendigen Werkzeuge vorhanden sind: Hammer, Meißel, Teppichmesser, Kuhfuß, Stripper, Stechbeitel, Schraubenzieher, Kneifzange, elektrischer Stahlspachtel, Sägeblätter aus Hartmetall, Handkreissäge und Flachdübel-Fräsen.

1. Das Abnehmen der Sockelleisten

Bevor man mit der Hauptarbeit beginnt, muss man die Sockelleisten entfernen. In der Regel kann man die Sockelleisten noch einmal wiederverwenden, daher sollte man bei der Demontage vorsichtig sein. 

2. Leitungen, Zuläufe und Abläufe finden

Es ist gut möglich das sich unter dem Parkett elektrische Leitungen befinden, Wasserrohre oder Gasleitungen. Zuerst ist zu prüfen, wie die Leitungen im Haus verlegt worden sind, nicht das diese bei der Demontage beschädigt werden. 

3. Parkett entfernen

Mit Hilfe des Kuhfuß wird der veraltete, verklebte Parkett entfernt. Am sichersten geht man vor, wenn man den Kuhfuß an der weitesten Dehnungsfuge ansetzt und dann mit Kraft das Stück Fußboden herausbricht. Die unterschiedlichen Holzarten und Verlegtechniken führen zu einem unterschiedlichen Bruchverhalten des gelösten Parkettstücks. Je nach dem, wie sich der Fußboden verhält, muss man mit Stechbeitel, Hammer und Meißel oder mit dem Kuhfuß weiterarbeiten. 

4. Parkettbodenreste zerkleinern

Nun kommt die Handkreissäge zum Einsatz, die auf die Holzstärke des Parkettfußbodens eingestellt wird. Das Hartmetall des Sägeblattes kann auch die dicken Parkettstärken, mühelos durchtrennen. Um das Parket kleinerbrechen zu können, empfiehlt es sich waagerechte und senkrechte Rillen einzusägen. 

5. Kleber entfernen

Ab jetzt sollte die Atemmaske nicht mehr fehlen. Wer sich bislang ohne Mundschutz an die Arbeit gewagt hat, der sollte nun aufrüsten. Für das Klebereste entfernen verwendet man am besten eine Sanierungsfräse oder einen Trennschleifer mit passender Topfscheibe. Sparen Sie bei der Topfscheibe nicht am Geld und verwenden Sie eine passende Scheibe, denn der Kleber fängt beim Entfernen an zu schmelzen, schmiert und macht ihre Scheibe sehr schnell zu.

Bei Teppich verwendet man gerne eine elektrische Stahlspachtel oder einen Stripper. Dies funktioniert bei Parkett aber nicht wirklich gut.

Fazit zumEntfernen eines verklebten Parketts

Wer sich an das Parkett entfernen herantraut, sollte die Sicherheitsvorkehrungen und Präventionsmaßnahmen beachten. Zweifelhafte Klebestoffe sollten vom Fachmann begutachtet werden. Es ist zu vermeiden, dass sich die krebserregenden und gesundheitsschädlichen Stoffe über die Kleidung, in andere Räume übertragen. Ein verklebter Parkettboden lässt sich nur mit viel Kraftaufwand beseitigen. Denken Sie bitte daran, dass man Parkettböden restaurieren kann.

GD Star Rating
loading...

1 Kommentar

  • Vielen Dank für die Weitergabe dieser Tipps zum Entfernen von verklebtem Parkett. Ich habe aus diesem Artikel eine Menge gelernt. Ich hoffe, Sie werden Ihren Blog weiterhin aktualisieren.

    GD Star Rating
    loading...

Hinterlasse einen Kommentar