Welcher Zaun für das Haus?

Apr 17, 2013 No Comments by

Wer als Hauseigentümer sein Haus einzäunen möchte, dem steht eine große Vielfalt an unterschiedlichen Zaunarten zur Verfügung, angefangen von unterschiedlichen Holzzäune über Aluzäune bis hin zu Steinkörbe, auch unter dem Namen Stein Gabionen bekannt. Jedes einzelne Zaunmodelle hat seine eigene Vorteile, kostet mehr oder weniger und verursacht mehr oder weniger Aufwand bei der jährlichen Pflege und Instandsetzung.

Aluzaun

Diese Art von Zaun besticht vor allem durch seine Pflegeleichtigkeit und langer Haltbarkeit, denn die Aluzäune sind meistens mit einer nachträglich aufgebrachten Pulverbeschichtung versehen, die laut dem Zaunhersteller Leeb ein ganzes Leben lang halten. Diese Pulverbeschichtung ist nicht nur sehr kratzfest sondern macht auch den Zaun rostfrei. Bauherren können zudem aus einer Reihe von Farben auswählen und sogar eine Holzoptik ist möglich. Versucht man den Preis für einen Aluzaun einzuordnen, so ist festzustellen dass Aluminiumzäune deutlich teurer sind als ein gewöhnlicher Metallzaun aus Gusseisen oder Schmiedeeisen.

Holzzaun

Sicherlich der Klassiker für die Einfriedung eines Grundstückes sind Holzzäune. In heutiger Zeit werden die aus Nadelholz entstehende Holzzäune vorab mit einer Tieferimprägnierung versehen um das Holz langfristig vor Schädlingsbefall, Verwitterung und Verwesung zu schützen. Anschließend werden darauf umweltverträgliche Lackschichten je nach Wunsch des Bauherren aufgetragen.

Stein Gabionen

Eine weitere Möglichkeit wie Bauherren ihr Wohngrundstück einzäunen können sind sogenannte Stein Gabionen oder auch als Steinkörbe bezeichnet. Diese Stein Gabionen bestehen aus einem verzinkten Drahtkorb in dem unterschiedliche Arten und Größen von Natursteine wie Marmor, Granit oder Gneis eingefüllt oder per Hand aufgeschichtet werden. Erhältlich sind diese Drahtkörbe in unterschiedlichen Größen. Meistens werden für die Umzaunung von Grundstücken Gabionenkörbe in meist in der Größe 1m*1m*0,25 m verwendet. Die Steinkörbe bestehen dabei aus hochwertigen Stahl und 6-8mm starken Drähten.

Tip: Der passende Balkon zum Zaun

Um ein optisch einheitliches Bild zwischen Haus und Zaun zu schaffen, sollten Bauherren auch beim Balkon das gleiche Material, Farbe und Design wählen. Wie auch beim Zaun ist die Auswahl nicht nur auf Holz beschränkt, denn es stehen auch hier neben Holzbalkone auch Alubalkone zur Verfügung. Die letztgenannte Balkonart kann dabei auf fast alle Unterkonstruktionen aufgebracht werden und eignet sich auch für Anbaubalkone. Unter Anbaubalkone versteht man die nachträgliche Anbringung eines Balkons mit Balkongeländer am Haus. Dem Bauherren stehen dabei drei grundsätzliche Varianten der nachträglichen Anbringung eines Anbaubalkons zur Verfügung, angefangen von dem freitragenden Balkon über den Anbaubalkon auf Stützen und dem Anbau Balkon mit Galgen.

VN:F [1.9.20_1166]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Welcher Zaun für das Haus?, 5.0 out of 5 based on 1 rating
Allgemein

About the author

Sie finden uns auch auf Google+
No Responses to “Welcher Zaun für das Haus?”

Leave a Reply