Wie bekommt man Flecken auf Edelstahl weg?

Apr 09, 2020 No Comments by

Kalkhaltiges Wasser und Handcreme machen uns das Leben mit dem schicken Edelstahl im Haushalt schwer. Selbst mit sehr viel Mühe und Putzen sieht es doch selten so aus, wie beim Kauf erhofft, richtig? Gegen Streifen, Fingerabdrücke und Schlieren gibt es aber durchaus ein paar Tricks, die wirklich funktionieren um Flecken auf Edelstahl weg zu bekommen. Auch den Kalkrückständen werden Sie nach diesem Artikel nicht mehr begegnen. Sagen Sie Flecken auf Edelstahl den Kampf an. Und keine Angst, Edelstahlflecken lassen sich deutlich einfacher entfernen als Blaubeerflecken.

Inhaltsverzeichnis

Edelstahl Möbel vs. Edelstahl Hausrat

Es macht für die Reinigung einen Unterschied, ob wir von einer Edelstahl Küche sprechen oder von einem Topf. Um die Flecken auf dem Edelstahl ordentlich zu entfernen und dabei vor allem nicht unnötig viel Zeit und Chemie aufzuwenden, müssen wir gezielt an die Sache herangehen.

Flecken auf große Flächen

Flecken auf großen Edelstahlflächen aus Kalkrückständen können Sie ganz einfach mit etwas Essig oder noch besser Essigessenz zu Leibe rücken. Der beißende Geruch verfliegt ganz schnell wieder und ist völlig ungiftig – auch für Kinder und Haustiere. Ganz nebenbei hat Essig eine antibakterielle Wirkung. Sie brauchen nur ganz wenig Essig oder aber Essigessenz mit Wasser vermischen und mit einem Lappen die Flächen abreiben. Was ist, wenn ich nur Kräuteressig im Haus habe?
Natürlich reicht ganz preiswerter Essig aus, aber wenn Sie nur Weißweinessig oder Kräuteressig im Haus haben, funktioniert auch das. Fingerabdrücke entfernen Sie auf die gleiche Art. Allerdings kann es nötig sein, für fettige Fingerchen und Handcremeabdrücke etwas Spülmittel dazuzugeben. Es wirkt Fett lösend.

Wie bei Oma: Flecken auf Edelstahl mit Natron putzen

Vielleicht haben Sie kein Natron im Haus, aber sicherlich doch Backpulver, oder? Nehmen Sie ein Tütchen, fügen Sie lauwarmes Wasser hinzu und arbeiten Sie mit einem Putzutensil das ökologisch unbedenkliche Putzmittel auf dem Edelstahl ein. Achten Sie darauf, dass der Schwamm oder das Tuch nicht die Oberfläche zerkratzen. Tipp: Flecken auf Edelstahl am Boden von Töpfen oder anderen kleinen Flächen können Sie spielend leicht entfernen, wenn Sie direkt nach dem Kochen auf die angebrannten Stellen Backpulver und Wasser geben und alles noch einmal kurz aufkochen.

Bei ganz hartnäckigen Flecken auf Edelstahltöpfen können Sie mit einem stumpfen Holzlöffel mit etwas Schaben nachhelfen. Gefällt Ihnen Natron als Putzmittel? Dann können Sie eine Sprühflasche mit einer Natron-Wassermischung fertigmachen und sich mit ätherischen Ölen Ihrer Wahl einen angenehmen Duft kreieren. Eine frisch ausgepresste Zitrone riecht frisch, sauber und wirkt antibakteriell. Sie ist quasi die gut riechende Alternative zu Essig.

Grundsätzliches zu Flecken auf Edelstahl

Oft sind die ganzen Flecken auf der eigentlichen glänzenden Oberfläche auch nur Wasserflecken. Deshalb empfiehlt es sich, in ein gutes, saugfähiges Mikrofasertuch zu investieren. Die Oberfläche muss ganz trocken sein, damit es nicht zu Wasserflecken kommt. Wenn Sie besonders Kalkhaltiges Wasser haben, können Sie immer den ersten Essig-Tipp beim Nachputzen anwenden. So bleiben Ihre Edelstahl Möbel und Utensilien lange wie neu.

Edelstahlreinigungsmilch – hilfreich oder nicht?

Natürlich ist auch ein käufliches Produkt gegen die Flecken auf Edelstahl gewachsen. Im Laden bekommen Sie spezielle Edelstahlreinigungsmilch z.B. von Heitmann zu kaufen. Sie funktioniert wie eine Politur.

Verwenden Sie die doch recht aggressive Milch nicht zu oft und wenn mit Handschuhen. Hier ist trotzdem Nachputzen mit Wasser und Trockentuch notwendig.

Matt gebürsteter Edelstahl – immer dreckig?

Öl hilft gegen neue Flecken! Das klingt erst einmal wenig appetitlich, wird Ihnen aber sofort gefallen. Und zwar können Sie den gebürsteten Edelstahl nicht mit reibenden Substanzen säubern. So würden Sie die schöne Oberfläche am Ende glatt polieren. Deshalb ist es sinnvoller, Sie verwenden viel Spüli und Wasser, um Flecken auf dem matten Edelstahl los zu werden. Wenn noch ein kleiner Ölfilm übrig bleibt, wird er sich in den feinen Rillen verteilen und sie damit versiegeln. Neue Fingerpatscher sind dann erst einmal nicht stark sichtbar. Bevor Sie sich an die Arbeit machen mit Flecken auf Edelstahl mit diesen Mitteln loszugehen:

  • Essig
  • Zitrone
  • Natron
  • Backpulver
  • Edelstahlreinigungsmilch
  • und Spülmittel

sollten Sie noch klären, ob es sich vielleicht bei Ihrer Oberfläche um nicht-rostfreien Stahl handelt. Denn dieser muss besonders vorsichtig gereinigt werden. Jegliche Feuchtigkeit muss entfernt werden. Damit Sie lange etwas vom Utensil – meistens ja Besteck – haben, Verteilen Sie einen winzigen Tropfen Öl auf einem weichen Tuch und reiben das Besteck nach dem Säubern damit ein. Keine Angst, das merkt niemand mehr und doch schützt es wunderbar.

VN:F [1.9.20_1166]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Wie bekommt man Flecken auf Edelstahl weg?, 5.0 out of 5 based on 1 rating
Flecken entfernen

About the author

Sie finden uns auch auf Google+
No Responses to “Wie bekommt man Flecken auf Edelstahl weg?”

Leave a Reply