Allgemein

Eine langlebige Terrasse mit Mineralbeton bauen

Mineralbeton Stein
Dominik
Geschrieben von Dominik

Vor allem im Frühjahr oder im Sommer gibt es nicht schöneres als eine Terrasse mit Mineralbeton sein eigen zu nennen. Hier können Sie die Füße hochzulegen, Grill-Abende mit Freunden und Verwandten genießen oder einfach mal vom Alltag abschalten. Doch bevor es so weit ist, muss die Terrasse erst einmal gebaut werden.

Es existieren unzählige Möglichkeiten, diesen Plan in Angriff zu nehmen. Eine Terrasse mit Mineralbeton zu bauen führt allerdings zu einem robusten Ergebnis, das Ihnen für viele Jahre und Jahrzehnte einen sichern Platz in der Sonne garantiert. Doch was genau ist Mineralbeton, auch als Kalkschottergemisch KFT bezeichnet, eigentlich?

Inhaltsverzeichnis

Was ist Mineralbeton?

Unter der Bezeichnung Mineralbeton versteht man ein Gemisch aus Mineralstoffen. Den Baustoff kann man ohne Einsatz von Bindemittel hochverdichten. Damit kann man Schottertragschichten herstellen. Die Verwendung und Eigenschaften von Mineralbeton sind dabei wie folgt:

  • Bau von Trageschichten für Straße, Wege, Terassen und weiteren Anwendungsfällen im Landschaftsgartenbau
  • Bau von kombinierten Frostschutz – und Trageschichten (KFT)
  • Auch wenn Mineralbeton das Wort “Beton” im Namen trägt enthält er kein Zement als Bindemittel
  • Gemisch von unterschiedlich großen Steinen und Wasser
  • Verdichtung durch Rüttler oder Walzen

Was macht Mineralbeton so robust und zuverlässig?

Anders als andere Beton-Arten besitzt Mineralbeton oder Kalkschottergemisch in der Zusammensetzung seiner Eigenschaft als Mittel zur Bindung keine Bestandteile von Zement. Stattdessen wird dieser Beton aus verschiedenen Körnern von Gestein gemischt. Zerbrochene Steine stellen einen großen Anteil beim dieser Betonart dar was ihm eine robuste und fast unverwüstliche und harte Struktur verleiht. Angemischt und dadurch verdichtet wird er mit Wasser.

Mineralbeton wird auch unter anderem für viel Straßen oder Gehwege als tragfähige Schicht genutzt da dieser, aufgrund seiner mineralischen Bestandteile, über eine verlässliche Struktur verfügt. Man kann ihn aber auch für für kleine Flächen nutzen. Eine Terrasse hingegen besitzt in den meisten Fällen einige Quadratmeter die mit einem tragfähigen Material gefüllt werden müssen, schließlich wird auf der Terrasse gesessen, gestanden und gegangen und sie muss den üblichen Witterungsverhältnissen standhalten.

Für kleinere Tragschichten müssen Sie nicht unbedingt auf diese Sorte von Beton zurückgreifen. Wer aber auf Nummer sicher gehen will dem bietet diese Art von Beton eine sehr sichere und standhafte Tragfähigkeit die seines gleichen sucht.

So finden Sie das richtige Mischverhältnis für Ihren Mineralbeton

Mineralbeton besitzt unterschiedliche Körnungen. Achten Sie also nach dem Kauf welche Körnungsgröße dieser besitzt. Diese wird in den meisten Fällen des Betons als Kleinst- oder Größtkorn bezeichnet. In den meisten Fällen findet sich die Angabe einer 2/45 Größe der Körnung.

KFT 0/32 oder KFT 0/45 wasserdurchlässig oder nicht?

Weitere gängige Größen bei Mineralbeton sind KFT 0/45 oder KFT 0/32. Die Abkürzung KFT steht dabei für kombinierte Frostschutz und Tragschicht.  Um KFT Angabe zu entschlüsseln braucht es keine zusätzliche Wissenschaft. Die erste Zahl z.B. “2” gibt die kleinste Größe an und bedeutet das die kleinsten Mineralkörner in der Verpackung gerade einmal 2 mm groß sind. Die größten Körner der Verpackung können bis 45 mm groß sein. Je nach Körnungsgröße kann sich die Eigenschaft des Betons natürlich verändern.

Je weniger kleinste Größen der Mineralien im Beton existieren so wasserundurchlässiger wird die Schicht des Betons letztlich. Dies ist vor allem dann der Fall wenn Sie eine Körnung nehmen welche die 0 beinhaltet, denn wie gesagt je kleiner das Kleinstkorn umso wasserundurchlässiger ist ihr Mineralbeton. Wenn Sie also einen wasserdurchlässigen Boden haben wollen, sollten sie eine KFT Mischung ohne “O” kaufen.

Wasserdurchlässige Tragschichten benötigen eine wasserdurchlässige Deckschicht. Wasserundurchlässig bedeutet das die Deckschicht ebenfalls wasserundurchlässig sein sollte. Achten Sie also bereits vor Terassenbau darauf welche Art von Terrasse Sie mit dem Beton anstreben möchten.

Dicke des Mineralbetons

Welche Höhe sie mit ihrem Mineralbeton verwenden, hängt vor allem von der Belastung der Fläche ab. Je mehr Belastung auf der Fläche ensteht desto dicker sollte die Mineralbeton Tragschicht sein.Flächen welche nicht befahren werden sollten eine Stärke von 20-30cm Mineralbeton haben. 40 cm und mehr benötigen sie bei befahrenen Flächen. Wenn Sie mehr als 40cm aufbringen, achten Sie beim Einbau, dass sie schrittweise vorgehen und alle 20 cm das Material verdichten um eine maximale Stabilität zu erreichen.

Wie Mineralbeton verdichten?

Wer versucht Mineralbeton per Hand oder mit dem Füssen zu verdichten, dem sei gutes Gelingen gewünscht. Deutlich besser funktioniert das Verdichten von Mineralbeton mit dem passenden Werkzeug in Form eines Rüttelstampfers und Rüttelmaschine. Diese kann man beim örtlichen Maschinenverleiher für 30-70 Euro pro Tag je nach Gerät mieten. Rüttelplatten gibt es in unterschiedlichen Gewichtsklassen angefangen von 50kg über 80kg, 100kg, 150kg bis hin zu 730kg. Für das Verdichten von Mineralbeton für eine Terasse sollte man je nach Aufbautiefe eine Rüttelplatte mit mindestens 100kg verwenden. Hat man eine leistungsstarke Rüttelmaschine, so kann man einfacher und schneller den Boden verdichten. Bei nicht so leistungsstarken Rüttelmaschinen sollte man einzelne Schichten nacheinander aufbringen und verdichten.

Nach der Tragschicht erfolgt die Ausgleichsschicht für Ihre Terrasse

Je nach Körnungsgröße ist diese nun wasserdurchlässig oder eben undurchlässig. Dementsprechend sollten Sie vor ab bereits geplant haben wie die Ausgleichsschicht der Terrasse auszusehen hat.
Grundsätzlich ist die Ausgleichsschicht das Verlegebett für ihre Verlegematerial (Natursteinplatten, Pflaster aus Naturstein oder Beton). Diese sollte eine Höhe von 3-5cm haben und als Material können Sie Sand, Split oder auch ein Betongemisch, am besten Trasszement wegen der Durchblühung, verwenden.

GD Star Rating
loading...
Eine langlebige Terrasse mit Mineralbeton bauen, 3.9 out of 5 based on 9 ratings

Hinterlasse einen Kommentar