Gefahrstoffe im Haushalt richtig lagern

Apr 02, 2014 No Comments by

Im Rahmen der Haussanierung werden einige Gefahrstoffe gelagert, welche nach gesetzlichen Vorschriften entsprechend gelagert werden müssen. Wer sich nicht an diese Vorschriften hält riskiert tausende Euro an Strafen. Zudem muss er auch das verschmutzte Erdreich entfernen lassen, was aufgrund der Einstufung als Sondermüll nochmals tausende von Euros verschlingen kann.
Bei der Lagerung von Gefahrstoffen gilt der Grundsatz, dass mindestens 10% des Gefahrstoffes von einer Auffangwanne aufgenommen werden muss. Wenn das Haus in einem Wasserschutzgebiet steht, so ist es sogar gesetzlich erforderlich dass 100% der Gefahrstoffe von Auffangwannen  aufgefangen werden müssen, so dass die Gefahrstoffe nicht in das Erdreich eindringen können.
Sicherlich stellen sich nun einige Hauseigentümer und Haussanierer die Frage, was sie mit der Lagerung von Gefahrstoffen zu tun haben. Wenn man sich aber mal im eigenen Haus umsieht, dann wird man feststellen, dass man doch einige Liter an Gefahrstoffen im Eigenheim lagert.

Gefahrstoffe im Haushalt

Im eigenen Haushalt findet sich eine Reihe von Gefahrstoffen, wie z.B. das Motorenöl für das Auto, welches meist ungeschützt in der Garage lagert oder auch Alkohol enthaltene Kosmetikartikel wie Nagellack und insbesondere Nagellackentferner. Wer einen Hobbykeller sein eigen nennen darf, der lagert natürlich deutlich mehr an Gefahrenstoffe. Denn vor allem Farben und Lacke aber auch Reinigungsmittel wie Benzinreiniger und Co sind als Gefahrenstoffe deklariert.
Wer zudem eine Ölheizung betreibt und folglich einige tausende Liter an Heizungsöl in seinem Keller lagert, der sollte sich mit der richtigen Lagerung von Gefahrenstoffen definitiv auskennen.

Gefahrstoffe richtig lagern

Für die richtige Lagerung von Gefahrstoffen gilt es einige gesetzliche Rahmenbedingungen zu beachten. Die wichtigste Regelung ist aber die Verwendung einer Auffangwanne, welche je nach Gebiet mindestens 10% des Volmens des Gefahrstoffes aufnehmen kann. Für Wasserschutzgebiete gilt die Regelung dass 100% durch eine Auffangwanne aufgenommen werden müssen. Wer als Hausbauer oder Haussanierer gerade auf der Suche nach einer Auffangwanne oder auch nach einem Heizöltank ist, der wird evtl. auf der Webseite von cemo.de ,einem Pionier auf dem Gebiet der modernen Transporttechnik und Lagerbehältertechnik fündig.

VN:F [1.9.20_1166]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Allgemein

About the author

Sie finden uns auch auf Google+
No Responses to “Gefahrstoffe im Haushalt richtig lagern”

Leave a Reply