Geschirr schmutzig- mit diesen Tricks den Geschirrspüler wieder Top in Form bringen

Jan 23, 2016 3 Comments by

Man darf eine Geschirrspüler sein eigen nennen, doch trotz zahlreicher Spülgänge ist das Geschirr schmutzig und will auch nach zahlreichen Waschgängen einfach nicht sauber werden, bei den Gläser sind noch Kalkränder vorhanden, auf den Tellern finden sich noch alte vertrocknete Essensreste und auf den Tassen sind so komische sandige Schmutz-Rückstände, deren Herkunft man sich einfach nicht erklären kann und die auch nur im oberen Geschirrkorb vorkommen.

Mit diesen Tricks, anzuwenden für verschiedenen Geschirrspülertypen sollte es aber wieder klappen und sie erhalten hoffentlich ein makelloses, schmutzfreies Geschirr und die Gläser glänzen wie neu. Denken Sie in diesem Zusammenhang auch an die Reinigung ihrer Waschmaschine. Auch diese hat ab und an eine Reinigung verdient. Anbei nun unsere Tipps und Tricks damit das Geschirr wieder sauber wird:

Welche unterschiedlichen Arten der Verschmutzungen gibt es?

Wenn man sich die einzelnen Verschmutzungen in der Geschirrspülmaschine ansieht so lassen sich einzelne Gruppierungen definieren.

Vertrocknetes Essen

Vertrocknetes Essen sollte man auf dem Geschirr zuerst entfernen, bevor man es in den Geschirrspüler macht, denn das Essen setzt relativ schnell dem Feinsieb zu und führt letztendlich dazu das Reste von Speisen nach dem Spülgang noch vorhanden sind.

Kalkränder auf Gläsern

Diese entstehen meistens wenn kein Spülmaschinensalz oder kein Klarspüler verwendet wird.

Dreckrückstände auf Gläsern und Tassen im oberen Geschirrkorb des Geschirrspülers

Teilweise kommt es vor das sandige Dreck und Schmutzrückstände auf Gläsern und Tassen vor allem im oberen Geschirrkorb verbleiben, welche sehr aufwendig und schwierig entfernt werden können. Meistens muss man manuell alle betroffenen Gläser und Tassen spülen um diese Schmutzflecken zu entfernen.
Die oben genannten Verschmutzungsarten stellen nur einen Auszug der einzelnen möglicherweise auftretenden Verschmutzungsarten dar. Daneben kann es noch zur Verfärbung oder zu einem regenbogen-farbigen Belag auf Töpfen kommen.

Tricks für jeden Geschirrspüler Spülgang

Damit die oben genannten Schmutzarten für die Geschirrspülmaschine gar nicht auftreten sollte man einige Tipps und Tricks für die Spülmaschine beherzigen. Hierzu zählen vor allem folgende

Geschirrspüler Reinigen Arm Tipps und Tricks

Geschirrspüler reinigen Arm

Tricks bei jedem Spülgang:

  1. Entfernen Sie alle groben Schmutzreste vom Geschirr
  2. Achten Sie darauf, dass Geschirrspülmaschinensalz und Klarspüler eingefüllt sind
  3. Stellen Sie tiefe Gläser nicht an die Ecken des oberen Geschirrkorbs, sondern in die Mitte um Sprühschatten zu vermeiden
  4. Überprüfen sie ob die beiden Spülarme sich frei bewegen und alle Öffnungen frei sind
  5. Verwenden Sie die richtige Menge an Spülmaschinenreiniger. Wenn Sie also einen Spülmaschinentab verwenden, teilen sie diesen nicht.
  6. Nutzen Sie auch kein Spülmittel, wenn ihnen der Spülmaschinenreiniger ausgegangen ist. Am besten Sie verwenden flüssigen Spülmaschinenreiniger, welcher sich besser auflöst.
  7. Nutzen Sie ein nicht zu „kaltes“ Programm, denn durch die richtige Wärme wird das Fett gelöst.

Um ein optimales Reinigungsergebnis zu erzielen sollten Sie die genannten Tipps bei jedem Spülvorgang anwenden.

Tricks um den Geschirrspüler wieder Top in Form zu bringen

Wenn trotz oben genannter Tipps und Tricks dennoch Verschmutzungen in der Geschirrspülmaschine auftreten, so ist eine kleine Sanierung bzw. „Reinigung“ notwendig. Dies betrifft dabei folgende Bereiche:

  1. Entfernen Sie Ablagerungen vom Feinsieb, welches sich unten in der Geschirrspülmaschine befindet
  2. Entfernen Sie Verstopfungen in den Sprüharmen. Den oberen und unteren Sprüharm kann man relativ leicht entfernen und mit einer Bürste oder eines Zahnstochers reinigen
  3. Achten Sie darauf, dass beim Abwasserschlauch kein Knick vorhanden ist, denn dies kann zu unangenehmen Geruchsbildungen führen
  4. Entfernen Sie mit ein Tuch Schmutzablagerungen an der Türdichtung.
  5. Kaufen Sie sich einen Geschirrspülmaschinenreiniger und lassen Sie die Spülmaschine im leeren Zustand und mit einem sehr warmen Spülprogramme laufen.

Diese Tricks um den Geschirrspüler wieder in Form zu bringen sollten Sie je nach Verschmutzungsgrad alle 1-2 Monate durchführen.

Nach Durchlauf der Spülmaschine Gläser dreckig?

Auch wenn die Spülmaschine eine tolle Erfindung ist, doch speziell bei Gläsern gibt es immer wieder Probleme. Nach dem Durchlauf eines Spülmaschinengangs kommen Gläser des Öfteren dreckig raus. Doch was sind die unterschiedlichen Arten des Drecks. Im Gesamten gibt es 5 unterschiedliche Arten von Flecken angefangen von Essensreste, über Rost bis hin zu Kalk- & Salzablagerungen und  Glaskorrosion.

Kalkflecken lassen sich entweder durch Optimierung der integrierten Wasserenthärtungsanlage einstellen oder man verwendet einen Wasserenthärter. Zur schnellen Hilfe kann man die Gläser mit Zitronensäure oder Essigreiniger behandeln. Sind die Gläser mit einer festsitzenden Krümmel bedeckt hilft meistens nur noch manuelles Vorwaschen.

Die Krümmelreste sitzen dabei so fest am Glas, dass sie auch manuell nur schwer zu lösen sind. Meistens sind diese durch stärkehaltige oder mehlhaltige Speisen (z.B. Kartoffel, Mehl, etc.) verursacht. Im Allgemeinen gilt, einfach mal die Spülmaschine wieder reinigen, Salz und Klarglas nachfüllen und sehr wichtig Gläser nicht zu heiß spülen. Anstatt eines heißen Spülmaschinenwaschgangs lieber eine Temperatur um die 50 Grad wählen oder noch besser und sofern vorhanden, den Partywaschgang wählen.

Trübungen von Gläsern können durch Kalkablagerungen oder durch Glaskorrosion entstanden sein. Liegt eine Glaskorrosion der Gläser vor, so hilft nur noch die Gläser in den Müll zu werfen. Bei Trübungen der Gläser durch Kalkablagerungen hilft sehr gut Essig oder Zitronensäure.

Klarspüler Rückstände und Reinigungsrückstände des Spülmaschinentabs sind ein weiteres Problem bei einer Spülmaschinenreinigung. Ursachen hierfür sind u.a. dass sich der Spülmaschinentab nicht vollständig aufgelöst hat oder verklebt ist. Das Verkleben kommt immer dann vor wenn der Spülmaschinen Tab in eine feuchte Dosierkammer gelegt wird oder wenn die Dosierkammer nicht sauber öffnen kann, da sie versperrt ist. Rückstände durch Klarspüler oder Spülmaschinentabs lassen sich durch einen „normalen“ oder ECO-Spülgang sehr einfach vermeiden.

Fazit für die Reinigung der Geschirrspülmaschine

Normalerweise benötigt eine Geschirrspülmaschine keine besondere Aufmerksamkeit. Ab und an sollte man aber die Filter und Sprüharme reinigen und die entsprechenden Mittel (Spülmaschinenreiniger+Salz+Klarspüler) nachfüllen. Auch bietet es sich an in unregelmäßigen Abständen einen Maschinenreiniger z.B. den Somat Maschinen-Reiniger 3x-Reinigungs-Aktiv zu verwenden.

Vor allem fettige und auch mehlhaltige Speisen erhöhen den manuellen Reinigungsaufwand der Spülmaschine, so dass in kürzeren Intervallen die oben genannten Geschirrspüler Tricks angewendet werden müssen.

Einige Spülmaschinenhersteller wie z.B. Siemens haben eigens ein Portal geschaffen das wertvolle Tipps zur Reinigung und Wartung der Spülmaschine gibt. Hier kann man nicht nur nach Fehler suchen und erhält auch sehr gute Antworten, sondern es werden auch Themen zur Pflege und Reinigung präsentiert. Das einzige was man zur Nutzung benötigt ist die entsprechende E-Nummer.

Spülmaschine stinkt – was kann man dagegen tun?

Wenn die Spülmaschine plötzlich einen unangenehmen Geruch entwickelt, fragen sich viele zunächst woher dieser Geruch herkommt. Dabei ist die Ursache dafür ganz simpel. Leider verbleiben Essensreste in der Spülmaschine, die nicht weggespült werden können und diese verursachen mit der Zeit den Gestank. Sie sammeln sich in überwiegend in schwer erreichbaren Bereichen vom Geschirrspüler, wie im Besteckkorb, in den Auszügen und im Sieb. Häufig sammeln sich Essensreste und Fette aber auch in den Dichtungen und Schläuchen sowie im Geschirrspülerrahmen an. Wenn diese nicht regelmäßig beseitigt werden, entstehen unangenehme Gerüche. Aber wie lassen sich diese Gerüche am besten beheben?

Was tun wenn die Spülmaschine stinkt?

Der erste Schritt sollte natürlich darin bestehen, die Essensreste und das Fett aus allen Bereichen, in denen sich diese abgelagert haben zu entfernen. Dazu gehört auch das Sieb, die Auszüge und der Besteckkorb. Damit Gerüche erst gar nicht entstehen, sollte das Abflusssieb mindestens drei Mal im Monat entfernt und sorgfältig gesäubert werden. Einmal im Monat sollten dann die Körbe gesäubert werden. Je nach Bedarf kann die Reinigung natürlich auch öfters erfolgen. Beachtet werden sollte außerdem, dass bei der gründlichen Reinigung der Spülmaschine auch die Sprüharme und Dichtungen berücksichtigt werden.

Spülmaschine mit Hausmittelchen reinigen

Essig

Für die Reinigung wird nicht immer ein teures Reinigungsmittel benötigt. Bestens geeignet für die Reinigung ist zum Beispiel Essig. Dazu wird dieses einfach in die Spülmaschine gegeben, meist reicht eine halbe Tasse aus. Anschließend kann alles wie sonst auch gereinigt werden. Essigessenz sollte aber keinesfalls zum Einsatz kommen, da hier die Säure die Maschine beschädigen kann.

Natron

Unangenehme Gerüche können noch zusätzlich mit etwas Natron neutralisiert werden. Dazu einfach 2 Esslöffel vom Natronpulver auf den Boden der Spülmaschine streuen, um sie dann anschließend durchlaufen zu lassen. Beachtet werden sollte hier unbedingt, dass Natron und Essig nicht zusammen zum Einsatz kommen dürfen. Am besten ist es also beides getrennt voneinander anzuwenden.

Zitronenhälften

Wenn die Maschine gereinigt wurde und noch immer unangenehme Gerüche vorhanden sind, können Zitronen für einen angenehmen Geruch sorgen. Dazu wird einfach die Zitronenschale in den Besteckkorb gelegt. Anschließend kann der Geschirrspüler ganz normal zum Einsatz kommen.

Spülmaschinenreiniger verwenden

Natürlich kann man seine Spülmaschine auch ganz unkompliziert mit Spülmaschinenreiniger reinigen. Inzwischen ist das Angebot in diesem Segment enorm vielfältig geworden. Nicht verwechselt werden sollte Spülmaschinenreiniger allerdings mit den Geschirrspülstabs. Es muss sich schon speziell um einen Spülmaschinenreiniger handeln. Diese werden unter anderem von Marken wie von Finish, Calgonit oder Somat angeboten. Ein guter Spülmaschinenreiniger bekämpft sowohl Kalk- als auch Fettablagerungen.

Hinweis

Zitronensäure und Essigessenz sollten nur mit großer Vorsicht zum Einsatz kommen, da sie sowohl die Dichtungen der Maschine als auch das Geschirr beschädigen können. Grundsätzlich sollte nur Säure zum Einsatz kommen, dessen Säuregehalt nicht über 5 Prozent liegt.

Unangenehme Gerüche in der Spülmaschine vorbeugen

Wenn die Geschirrspülmaschine nicht oft zum Einsatz kommt, können ebenfalls mit der Zeit unangenehme Gerüche entstehen. Um dies vorzubeugen, kann die Maschine auch einfach mal zwischendurch ohne Inhalt durchlaufen. Um die Energiekosten muss man sich diesbezüglich keine allzu großen Sorgen machen, da die modernen Maschinen sehr sparsam arbeiten. Des Weiteren sollte beachtet werden, dass nicht nur das Eco-Programm genutzt wird.

Es sollten ab und zu Spülgänge mit hohen Temperaturen gewählt werden. Bei hohen Temperaturen werden nämlich Keime und Bakterien abgetötet, die ebenfalls einen unangenehmen Geruch verursachen können. Insbesondere in der heißen Jahreszeit vermehren sich Bakterien und Keime in rasender Geschwindigkeit. Deswegen wird auch empfohlen nach jeder Nutzung die Tür leicht geöffnet zu lassen, so dass ein Hitzestau vermieden wird und die Bildung bzw. Vermehrung von Keimen und Bakterien nicht begünstigt wird.

Füllstand von Klarspüler und Salz beachten

Unbedingt beachtet werden sollte der Füllstand vom Klarspüler und Salz, da sich auch dies auf die Sauberkeit innerhalb der Geschirrspülmaschine auswirkt. Wenn die Füllmenge zu niedrig ist, am besten direkt nachfüllen. Verwendet werden sollte entweder Pulver oder sogenannt Einphasen-Tabs sowie Salz und Klarspüler. Dies reicht vollkommen aus. Wichtig ist hierbei nur, dass die Dosierung stets an den Grad der Verschmutzung und an der Menge des zu reinigenden Geschirrs abgestimmt wird.

Fazit für unangenehmen Geruch in der Spülmaschine

Um unangenehme Gerüchen in der Spülmaschine zu verhindern, ist es wichtig sowohl die bereits vorgestellten Vorbeugemaßnahmen wie eine regelmäßige Grundreinigung der Maschine durchzuführen. Außerdem sollte man darauf achten, dass das Geschirrspülmittel angemessen dosiert wird und dass regelmäßige Programme mit hohen Temperaturen und nicht nur der ECO-Modus genutzt wird. Außerdem sollte stark verschmutztes Geschirr vorher abgespült werden.

VN:F [1.9.20_1166]
Rating: 3.8/5 (12 votes cast)
Geschirr schmutzig- mit diesen Tricks den Geschirrspüler wieder Top in Form bringen, 3.8 out of 5 based on 12 ratings
Aus der Welt der Sanierung - Tipps& Tricks

About the author

Sie finden uns auch auf Google+

3 Responses to “Geschirr schmutzig- mit diesen Tricks den Geschirrspüler wieder Top in Form bringen”

  1. palim palim says:

    OMG „Entfernen Sie mit ein Tuch“. merkste was?

    VA:F [1.9.20_1166]
    Rating: 1.0/5 (4 votes cast)
  2. honsou78 says:

    Vielen Dank! Ich erlebe das Problem mit von Krümeln bedeckten Gläsern im oberen Fach. Dieser Artikel hat mir die Sorge um einen Schaden genommen und erfolgreiche Lösungsvorschläge präsentiert.

    VA:F [1.9.20_1166]
    Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
    • Sebastian says:

      Hallo Honsou,

      vielen Dank für deine Anmerkung. Krümel auf den Gläsern nach dem Spülgang ist wirklich ein sehr ärgerliches Thema, da diese Krümel auch noch wie Beton auf den Gläsern haften. Wenn man anschließend die Gläser wieder in die Spülmaschine stellt bekommt die Spülmaschine die Gläser auch nicht wieder sauber, hier hilft einfach nur manuelles Reinigen.

      Persönlich finde ich dass neben dem richtigen Reinigungsmittel vor allem die Temperatur des Spülmaschinenwaschgangs entscheidend ist.
      Bei sehr mehlhaltigen Geschirr (z.B. Kartoffelbrei, Backutensilien,etc) verwende ich einen „kalten“ Waschgang und am besten noch per Hand kurz vorspülen. Damit habe ich sehr gut das Klumpenproblem der Spülmaschine in den Griff bekommen.

      VN:F [1.9.20_1166]
      Rating: 5.0/5 (3 votes cast)

Leave a Reply