Haus Sanierung

Aug 15, 2012 3 Comments by

Haus Sanierung, Renovierung und Modernisierung kommt immer dann in Frage wenn es sich meist um eine gebrauchte Immobilie handelt. Viele Bauherren entscheiden sich eine alte Immobilie zu sanieren und renovieren anstatt ein neues Haus zu bauen. Ursache für die Haus Renovierung können sehr unterschiedlich sein, sei es dass man Omas Haus geerbt bekommen hat, die notwendige Kreditfinanzierung und Baufinanzierung für ein Neubau fehlt oder man sich bewusst für die Haus Sanierung  und Modernisierung eines Altbaus entscheidet.

Haus Sanierung – wie sollte man vorgehen?

Bauherren sollten zu Beginn einen strategischen Arbeitsplande für das Haus renovieren, sanieren und modernisieren entwickeln. Voraussetzung hierfür ist, dass man sich über die einzelnen betroffenen Wohnbereiche wie Badezimmer, Wohnzimmer oder Küche und daraus folgenden Sanierungs- Arbeitspakete Gedanken macht. Denn nichts ist schlimmer, wie wenn ein frisch renoviertes Zimmer wieder Schmutz ausgesetzt ist, Schäden erleidet oder sogar nochmals renoviert und saniert werden muss, da z.B. die frisch gestrichene Wand oder Decke nochmals aufgeschlitzt werden muss, da neue Stromleitungen verlegt werden sollen.

Welche Bereiche sind bei der Hausanierung betroffen?

Je nach Renovierungsvorhaben können unterschiedliche Bereiche des Altbaus betroffen sein. Bei einer Komplettsanierung ist normalerweise nicht nur der Wohninnenbereich sondern auch der Außenbereich vom Modernisieren betroffen. Aber auch die Umgestaltung bzw. Neugestaltung des Gartens wird im Anschluss nach der Innensanierung vom Bauherren durchgeführt.

Im Detail sind meist folgende Bereiche bei der Sanierung, Renovierung und Modernisierung betroffen:

Aussenfassade

Hier geht es für Bauherren darum die Fassade richtig zu verputzen und für den jeweiligen Einzelfall das optimale Dämmsystem an der Fassade anzubringen. Denn eine optimale Hausdämmung sorgt für weniger Energieverbrauch und senkt die Energiekosten nachhaltig. Doch bei zu starker Dämmung in Verbindung mit neue isolierten Fenstern kann es bei Altbauten auch leicht zur Schimmelbildung kommen, wenn das Haus nicht mehr „atmen“ kann.

Fenster

Fenster gibt es in verschiedenen Ausführungen und Materialien wie Holzfenster, Alufenster oder Kunststofffenster. Alle haben gemeinsam, dass sie nicht nur die Optik eines Hauses aufwerten können sondern auch die Energieeffizienz beeinflussen können und somit zum Wärmeschutz beitragen. Damit Bauherren entsprechende KfW Förderprogramme beanspruchen können, gilt es die jeweiligen Förderprogrammrichtlinien zu beachten, die entsprechende Anforderungen an Fenster stellen.

Türen

Bei Türen ist die Auswahl noch größer als bei Fenstern. Neben Holztüren, Aluminiumtüren und Kunststofftüren stehen dem Hausrenovierer auch Glas- und Stahltüren zur Verfügung. Dabei spielt natürlich die Verwendung eine sehr große Rolle. Denn Haustüren stellen eine deutlich höhere Anforderung an Sicherheit als Wohnzimmertüren. In einigen Bereichen ist zudem auf den Brandschutz zu achten, so dass dort spezielle Brandschutztüren verwendet werden müssen.

Haustechnik

Die Haustechnik von Altbauten entspricht meistens nicht mehr den aktuellen Anforderungen und Sicherheitsstandards. Im Allgemeinen besteht die Haustechnik aus den Bereichen Sanitär- und Heizungstechnik und Elektrotechnik. Für den geschickten Heimwerker bedeutet dies, dass nicht nur Frischwasserleitungen und Abwasserleitungen zu sanieren sind, sondern auch Stromkabel neu zu verlegen sind und die Heizungsanlage ausgetauscht werden muss. Aber auch die Installation einer Solaranlage auf dem Dach zur Stromerzeugung oder zur Warmwasseraufbereitung kann eine interessante Alternative für den Hausrenovierer im Rahmen von Modernisierungsmaßnahmen sein. Denn so kann der Hausrenovierer durch den Einsatz z.B. eines Wärmetauschers im Kachelofen bares Geld sparen,

Boden renovieren

Altbauten weisen in Einzelfällen einen herrlich schönen Marmorboden oder Massivholzboden auf, bei dem sich ein ausbessern und modernisieren lohnen kann. Ist hingegen ein PVC, Kork oder Linoleumboden verbaut worden, so rentiert sich eine Renovierung nicht wirklich, denn diese Bodenbeläge sind für  einen sehr günstigen Preis neu erhältlich. Höherwertige Bodenbeläge sind Furnierparkett, Klebeparkett und Naturstein Platten wie China Granit, Carrara Marmor, Juramarmor oder Solnhofener Platten bei der sich im Einzelfall eine Renovierung rentieren kann. Aus diesem Grund sollte man die Kosten für eine Bodenrenovierung mit den Kosten für einen Neukauf sorgfältig abwägen.

Wand und Decke modernisieren

Beim Umbau von Wand und Decke gelten die gleichen Regeln wie beim Umbau vom Boden. Grundsätzlich sollte man sich bei der Haus Sanierung die Frage stellen ob man das Alte bewahren will oder eine Komplettsanierung anstrebt. Mit unterschiedlichen Spachteltechniken und Lasurtechniken kann eine Wand für wenig Geld und in Kombination mit mediteranen Wandfarben bezauberhaft gestaltet werden. Das Erlernen der Lasurtechnik ist auch für den ungeübten Heimwerker in geringer Zeit erlernbar. Einfacher und schneller geht es natürlich mit Farbe & Pinsel. Noch schneller geht es anstatt dem Pinsel mit einem Farbroller. Eine Wand kann auch mit Tapeten, Wandtattoos & -aufkleber und Dekosticker gestaltet werden.

Badezimmer sanieren

Im Badezimmer bietet es sich aufgrund der Feuchtigkeit und der einfachen Pflege an Fliesen zu verlegen. Je nach Geschmack können keramische Fliesen, Teracotta, Steinplatten oder Marmor verwendet werden. Wer gerne einen Holz- oder Parkettboden in feuchten Räumen wie im Wellness- und Saunabereich verlegen möchte, der sollte aufgrund der wesentlich besseren technischen Eigenschaften gegenüber Feuchtigkeit und Hitze darüber nachdenken, Parkett Fliesen und Holz Fliesen zu verwenden. Bei Parkettfliesen, auch als Fliesen in Holzoptik bezeichnet,  handelt es sich meist um Feinsteinzeug Bodenfliesen, welche eine Holzimitation haben. Diese Holzoptik Fliesen sind nicht nur aufgrund der Wärmeleitfähigkeit sehr gut für Fußbodenheizungen geeignet, sondern auch feuerfest, kratzfest, wasserresistent und sehr einfach zu reinigen.

Küche erneuern

Eines der Prunkstücke jedes Wohnhauses ist die Küche, denn hier verbringen die Hausbewohner die meiste Zeit wie z.B. für das Vorbereiten von Frühstück, Mittagessen oder Abendessen. Aber auch Kinder halten sich gerne in der Küche auf um zu spielen oder ihre Hausaufgaben zu machen.Bei der Küchensanierung sind neben Fussboden und Wände vor allem die Küchenzeile inklusiv den Küchengeräten wie Herd, Ofen und Kühlschrank betroffen, die mitunter eine Investition von mehreren tausend Euro verschlingen. Denn alleine für eine durchschnittliche Küche inklusiv einer Arbeitsplatte aus Marmor, Granit oder hochwertigen Holzplatte kostet zwischen 8000 Euro bis 10.000 Euro, wobei nach oben keine Grenzen gesetzt sind. Wer viele hochwertige Küchengeräte wie z.B. von Miele und Bosch verwendet, der wird sicherlich schnell feststellen, dass alleine für einen Kühlschrank und Gefrierschrankkombination wie z.B. Bosch KGE36AL40 800 Euro beim Kauf auszugeben sind.

Dachstuhl- und Dachsanierung

Eine Dachsanierung bei Altbauten müssen Bauherren immer dann durchführen, wenn offensichtliche Schäden zu erkennen sind. Diese Dachschäden können z.B. undichte Stellen, Schimmelbefall, morsche Sparren und Pfetten, Risse in Balken, Holzwurmbefall oder verrutschte und heruntergefallene Dachziegeln sein. Gemäß Experten kann ein Dach ca. 50 Jahre halten bis es wieder Instand gesetzt werden muss. Die Kosten für die Sanierung des Daches belaufen sich in Abhängigkeit der Dachfläche, dem Grad der Dachneigung und dem Zustand des Dachstuhls zwischen 50 Euro und 120 Euro pro Quadratmeter. Im Rahmen der Modernierungsmaßnahmen sollten Bauherren während der Dachsanierung Photovoltaik installieren, denn somit können in einem Schritt die notwendigen Verankerungen für die Photovoltaikanlage gesetzt werden  und die Panels installiert werden. Bei der späteren Entscheidung für eine Photovoltaikanlage kann es vorkommen, dass wiederum eine Gerüst aufgebaut werden muss, was nochmals Kosten verursacht.

VN:F [1.9.20_1166]
Rating: 4.9/5 (8 votes cast)
Haus Sanierung, 4.9 out of 5 based on 8 ratings
Allgemein

About the author

Sie finden uns auch auf Google+

3 Responses to “Haus Sanierung”

  1. Hörmann says:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    wir renovieren derzeit ein Haus in Winnenden. Folgende Arbeiten müssen als nächstes ausgeführt werden.
    1. Eine Haustüre ausgebaut und an einer andere Stelle eingebaut werden. Die Hauswand muss dort natürlich wieder zugemauert bzw. aufgemacht werden.
    2. Ein zusätzliches Fenster einbauen. Die Maueröffnung dafür muss noch gemacht werden.
    3. Ein Kellerfenster muss eingebaut werden – dort gibt es die Öffnung bereits
    4. Ein Rolltor muss eingebaut werden
    5. Eine Innenwand muss entfernt werden
    6. In einem Anbau muss ein Boden eingebracht werden. Ein Teil davon wird später als Garage genutzt und der andere Teil als Geschäftsraum
    7. Ein komplettes Badezimmer muss eingebaut werden.
    8. Heizung in eine Wohnung – war früher Laden –

    Wir suchen einen Betrieb der uns alles anbietet bzw. koordinert und über den dann auch abgerechnet wird. Also einen Ansprechpartner.

    Können sie diese Arbeiten anbieten.

    Für eine schnelle Rückantwort bedanken wir uns im voraus.

    VA:F [1.9.20_1166]
    Rating: 2.5/5 (4 votes cast)
  2. Gebrauchte Immobilien sanieren – Was muss man als Bauherr beachten - Haus Sanierung says:

    […] Sanierung entwerfen. In einem unserer Artikel gehen wir bereits ausführlich auf das Thema Haussanierung im privaten Rahmen ein. Will man langfristig etwas von seiner Immobilie haben, sollte man diese […]

  3. Trapezblech says:

    Empfehlenswert sind auch insbesondere bei älteren Dachstühlen die deutlich leichteren Dachpfannenprofile.

    VA:F [1.9.20_1166]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Leave a Reply