Wie können Sie Marmor sanieren?

Mai 18, 2014 2 Comments by

Der Marmor ist aufgrund von seinem Aussehen und der Struktur ein schöner Natursteinboden. Nicht nur aber sein Aussehen machen einen Marmorboden beliebt, sondern auch das pflegeleichte. Im Vergleich zu einem Textilboden ist zum Beispiel ein Marmorboden deutlich hygienischer und pflegeleichter. Doch mit der Zeit kann dieses Aussehen je nach Beanspruchung vom Marmorboden sehr leiden. Neben dem Verlust der glänzenden Oberfläche sammelt sich auch zunehmend Dreck in den Fugen. Um seinem alten Marmorboden wieder neuen Glanz verleihen zu können, ist eine Sanierung von Marmor notwendig. Hierbei muss man nicht den Marmorboden durch neuen ersetzen. Leider meinen viele Leute aus Unkenntnis darüber, dass man einen Marmorboden nicht sanieren kann. In der Regel mit der Folge das sie den Boden aufwendig entfernen und wieder neu verlegen oder den Natursteinboden mit einem PVC- oder Textilbelag überdecken.

So läuft die Sanierung von Marmor

Doch dies ist nicht notwendig, den man kann sehr wohl seinen alten Natursteinboden wie Solnhofener Platten, Jura Marmor oder Travertin Noce und weitere Natursteinsorten bearbeiten. Die Arbeitsweise bei der Sanierung von Marmor ist ähnlich der wie man es von Pakett-und Dielenböden kennt. Dazu wird die Oberfläche vom Marmorboden entweder in einem Trocken- oder Nassschleifverfahren abgeschliffen. Neben der Bodenfläche müssen auch die Ränder vom Marmorboden behandelt werden, meist ist dieses auch das aufwendigste bei der Sanierung von Marmor. Den das Abschleifen der Ränder ist in der Regel nur mit einer kleinen Handmaschine möglich. Durch das Abschleifen vom Marmorboden hat man nicht nur seinen alten glanzvollen Marmorboden wieder, sondern auch eine meist völlig veränderte Optik. Den durch das Abschleifen vom Marmorboden verschwinden die lästigen Fugen sowie Überzähne.

Was ist der Unterschied zwischen Trocken- und Nassschleifsystemen?

Beide Schleifverfahren unterscheiden sich vom Grundprinzip nur beim Wasser, so die Sanierungsexperten aus Wiesbaden. Das Wasser beim Nassschleifverfahren hat selbst für den Schleifvorgang keine größere Bedeutung, vielmehr wird mittels dem Wasser eine Staubentstehung unterbunden. Beim Trockenschleifverfahren ist dies nicht der Fall und es kommt während dem Schleifvorgang zu einer Staubentwicklung. Gerade wenn der Marmorboden in einer bewohnten Wohnung oder in einem Haus abgeschliffen werden soll, kann ein Nassschleifverfahren sinnvoll sein. Einziger Nachteil zwischen den Schleifverfahren, dass Nassschleifverfahren ist wesentlich zeitaufwendiger.

VN:F [1.9.20_1166]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Allgemein

About the author

Sie finden uns auch auf Google+

2 Responses to “Wie können Sie Marmor sanieren?”

  1. Monika Hummer says:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    unser Marmor ist jetzt 25 Jahre alt und wir würden ihm gerne zu nehmen Glanz verhelfen.

    Besten Dank

    VA:F [1.9.20_1166]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    • Haus Sanierung says:

      Hallo Monika,

      dann einfach an unsere Anleitung halten oder einen Fachmann beauftragen. In fast jeder Stadt gibt es einen Steinmetz/Fliesenleger der Marmor polieren kann.

      VN:F [1.9.20_1166]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Leave a Reply